Die CIP Ambulanz

Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen

Psychische Erkrankungen zählen inzwischen zu den häufigsten Krankheiten von Kindern und Jugendlichen in Deutschland.

In der Regel sind psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen gut behandelbar. Dabei gilt: Je früher die Erkrankung erkannt wird und psychotherapeutische Unterstützung erfährt, desto größer sind die Chancen auf eine Besserung.

Wir behandeln Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 17 Jahren mit:

  • Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörungen (AD(H)S)
  • Depressionen
  • Ängsten und Phobien
  • Posttraumatischen Belastungsstörungen
  • Essstörungen
  • Autistischen Störungen
  • Entwicklungsstörungen und -krisen
  • Emotionale oder verhaltensbezogene Belastungen wie:
  • Tic-Störungen
  • Stottern, Enuresis (Bettnässen) oder Enkopresis (Einkoten)

Bei uns finden Sie und Ihr Kind eine umfassende Diagnostik, Beratung und eine individuelle psychotherapeutische Behandlung. Das Besondere an der CIP Ambulanz: Wir bieten Behandlungen in allen therapeutischen Verfahren - Verhaltenstherapie, tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie oder analytische Psychotherapie - an. In einem Erstgespräch erarbeitet ein erfahrener Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut intensiv mit Ihnen und Ihrem Kind, welches der therapeutischen oben genannten Verfahren mit welchem Schwerpunkt Ihrem Kind am besten weiterhelfen könnte. Darauf aufbauend stellen wir eine individuelle Therapieplanung zusammen, die sich konkret an Ihrem Kind, der Familie und den damit zusammenhängenden Bedürfnissen und der vorliegenden Störung orientiert.

Unser Anliegen

Es liegt uns dabei besonders am Herzen, die Kinder und Jugendlichen dabei zu unterstützen,

  • seelische, psychosomatische und Verhaltensprobleme abzubauen.
  • eigene Stärken zu entdecken und selbstsicherer zu werden.
  • Konflikte mit Gleichaltrigen, Freunden, Mitschülern, Eltern oder Lehrern zu bewältigen.
  • soziale Kompetenzen zu stärken.
  • Schwierigkeiten im schulischen oder beruflichen Bereich besser zu meistern und eine Zukunftsperspektive zu entwickeln.
  • das familiäre Miteinander zu stärken.
  • mit "schwierigen Gefühlen" besser umzugehen.
  • anstehende Entwicklungsaufgaben zu meistern und die eigene Persönlichkeit zu entfalten.

Jugendliche bzw. junge Erwachsene ab dem vollendeten 18. Lebensjahr wenden sich bitte an unsere Erwachsenenambulanz.

Nicht behandeln können wir Kinder und Jugendliche mit emotional-instabiler Persönlichkeitsentwicklung oder psychotischer Entwicklung sowie akut und chronisch selbstmordgefährdete Patienten. Bitte kontaktieren Sie in diesen Fällen den Krisendienst Psychiatrie.